Veröffentlichung von ansprechenden Todes- und Traueranzeigen

Durch die Schaltung einer Todes- und Traueranzeige können Sie alle Bekannten des Verstorbenen über dessen Tod informieren und erreichen damit auch all die, die keine Trauerkarte erhalten haben. Sie entscheiden, wann die Anzeige erscheint, in welcher Form und Zeitung sie veröffentlicht werden soll.

Der Unterschied zwischen Todes- und Traueranzeigen

Sie haben die Wahl zwischen der Schaltung einer Todes- oder Traueranzeige. Beide unterscheiden sich hinsichtlich des Zeitpunkts der Veröffentlichung: Todesanzeigen werden kurz nach dem Zeitpunkt des Todes veröffentlicht, Traueranzeigen nach der Beisetzung oder zum Gedenken an den Verstorbenen. Hinterbliebene genießen bei der Gestaltung der Traueranzeige zwar eine gewisse Freiheit, aber eine tradierte Form sollte dennoch bewahrt werden. Todes- und Traueranzeigen bestehen aus unverzichtbaren und optionalen Bestandteilen, die dem eigenen Wunsch entsprechend variiert werden können.

Standardelemente

In jede Todesanzeige gehören der Name des Verstorbenen, sein Geburts- und Todestag, Geburts- und Sterbeort sowie die Namen der engsten Verwandten. So ist die Identifikation des Verstorbenen für jeden Leser gegeben und die Todesanzeige erfüllt ihren Zweck als eine Art offizieller Benachrichtigung.

Persönliche Gestaltung

Viele Hinterbliebenen möchte aber nicht bloß mitteilen, wer verstorben ist, sondern darüber hinaus Auskunft über Ihre Gefühle geben oder darüber, was für ein Mensch der Verstorbene war. Dazu wählen viele einen Sinn- oder Bibelspruch, ein Gedicht oder ein Zitat aus. Auch ein grafisches Element ist üblich, gängig ist das Kreuz, wer nicht gläubig oder anderen Glaubens ist, kann auf eine Vielzahl anderer Symbole zurückgreifen, wie Baum, Taube, Zweig oder Sonne. Meist informiert ein kurzer Satz über die genauen Umstände des Todes und die Gefühle der Hinterbliebenen.

Traueranschrift und Bestattungstermin 

Abgeschlossen wird die Todesanzeige mit der Adresse der Hinterbliebenen. Sie dient Bekannten dazu, eine Kondolenzkarte abschicken zu können. Wenn außerdem die Möglichkeit gegeben werden soll, an der Trauerfeier und Bestattung teilzunehmen, kann deren Termin und Ort angegeben werden. Der Hinweis “Statt Karten” weist darauf hin, dass es keine gesonderte Einladung geben wird.

Wir helfen Ihnen bei Ihrer Anzeige

Wenn Sie sich nicht in der Lage sehen, selbst eine Anzeige zu entwerfen und diese aufzugeben, helfen wir Ihnen gern dabei. Sprechen Sie uns einfach an!